STARTHILFE und der erfüllte Wunsch: Das Ladengeschäft im Flüchtlingscamp

STARTHILFE und der erfüllte Wunsch: Das Ladengeschäft im Flüchtlingscamp

Ein langersehnter Wunsch geht in Erfüllung. Mazin (18 J.) hat sein Ladengeschäft im Flüchtlingslager im Nordirak eröffnet! Er hat ein kleines Geschäft gebaut, es mit Waren gefüllt und sofort mit dem Verkauf begonnen.

Vor kurzem wurde er aus der Gefangenschaft des sog. Islamischen Staates (IS) befreit. Er hatte dort Furchtbares erlebt und wenig Zukunftsperspektive. Seitdem lebt er mit seinem jüngeren Bruder in einem Flüchtlingscamp im Nordirak. Im letzten Jahr formulierte er seinen großen Wunsch, in dem Camp einen kleinen Getränkeshop zu eröffnen. Mit dem möchte er eigenes Geld verdienen und seine Familie unterstützen. Mit der STARTHILFE von HAND FÜR HAND konnte er das nun realisieren, sein Wunsch ist Wirklichkeit geworden.

HAND FÜR HAND hatte die Patenschaft von Mazin und seinem jüngeren Bruder Musban (15 J) übernommen. Beide leben weiterhin gemeinsam mit ihrer Mutter und anderen Geflüchteten in einem Zelt im Nordirak. Musban besucht im Camp die Schule. Der Verein unterstützt beide mit einer kleinen finanziellen Übergangshilfe, damit sie ihren Lebensunterhalt gestalten können. In regelmäßigen Abständen treffen wir uns in Videokonferenzen mit den beiden aus und tauschen uns mit Hilfe eines Dolmetchers aus.

Ladengeschäft im Flüchtlingslager im Nordirak eröffnet 

 

 

 

Please follow and like us: