Das Team HAND FÜR HAND

Das Team HAND FÜR HAND

Vor dem Hintergrund des Vormarsches des sogenannten Islamischen Staates (IS), der damit verbundenen Menschenrechtsverletzungen und Verfolgung Andersgläubiger und den hierdurch ausgelösten Fluchtbewegungen, gründete Katharina Dönhoff mit einigen Mitschreitern Ende 2018 den Verein HAND FÜR HAND e.V. Ziel ist es, den verfolgten Menschen in ihren Herkunftsländern durch handlungsorientierte Bildungsangebote und in Deutschland durch praktische Integrationshilfe aktiv zu unterstützen.

Das Team HAND FÜR HAND besteht aus:

Katharina Dönhoff ist Gründerin und Geschäftsführerin des Vereins. Seit vielen Jahren ist sie beruflich als Fotografin tätig. Auf ihren Reisen durch den mittleren Osten lernte sie die Region mit ihren vielen Facetten kennen und entwickelte feine Antennen für die Menschen und ihre Bedürfnisse vor Ort. Sie greift auf ein – über alle Ebenen hinweg – breit angelegtes Netzwerk zurück, das sie gewinnbringend für die Sache einsetzt.  

Philip Dönhoff ist Vorstandsmitglied und Vorsitzender des Vereins. Als Strategie- und Organisationsberater gestaltet er beruflich die Zukunft von Unternehmen, Stiftungen und öffentlichen Einrichtungen. Dem Verein kommt zudem seine langjährige Erfahrung mit gemeinnützigen Organisationen und nicht zuletzt die persönliche Erfahrungen aus seinem Leben in Entwicklungsländern zugute.

Manuela Teinert ist Vorstandsmitglied und Schatzmeisterin des Vereins. Als Unternehmens- und Finanzierungsberaterin steht sie für Nachhaltigkeit im Wirtschaften, im ökonomischen, ökologischen und sozialen Sinn. Machbarkeit, Solidität, Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit haben bei jedem Projekt oberste Priorität. Manuela ist Garant für Sorgfalt und Transparenz in allen finanziellen Angelegenheiten.  

Anke Hinz bringt als Vorstandsmitglied wertvolle Erfahrung als langjährige Vertriebsleiterin im Consumer-Bereich in die Vereinsarbeit ein. Der geschickte Umgang mit den Bedürfnissen von breiten Bevölkerungsschichten macht ihr Freude und führt regelmäßig zu ambitionierten, aber realistischen Lösungen.   

Fathel Shamo ist Direktor des Vereins im Irak. Aus der Gegend stammend, ist sein beruflicher Hintergrund pädagogisch und sprachlich durch Studien an der Universität Dohuk geprägt. Fathel ist für alle Belange vor Ort verantwortlich. Er leitet das pädagogische Team, steuert die Projektarbeit und ist Ansprechpartner bei allen förmlich relevanten Themen.

Neben der Arbeit der „offiziellen“ Vertreter der Organisation ist die Realisierung nur durch das erhebliche Engagement und die aktive Mitwirkung der vielen Unterstützer aus Freundeskreis und Netzwerk des Vereins möglich. Die Arbeit des Vorstands, Geschäftsleitung und aller Mitwirkenden in Deutschland erfolgt rein ehrenamtlich.