HAND FÜR HAND e.V.

HAND FÜR HAND e.V.

Der Verein HAND für HAND e.V. steht dafür, geflüchteten Menschen in und aus Krisenregionen dabei zu helfen, ein sicheres und selbstbestimmtes Leben zu führen, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Ethnie oder Glauben.

Der Verein wurde 2018 in Berlin von Katharina Dönhoff und einer Handvoll Gleichgesinnter gegründet. Er wirkt gemeinsam mit seinem effektiven und breit aufgestellten Netzwerk, das mit Rat und Tat zur Seite steht. Das Projekt ist ausschließlich spendenfinanziert. Vorstand, Mitglieder und Mitstreiter arbeiten ehrenamtlich und helfen ihren Fähigkeiten entsprechend mit. Die Reisen finanzieren die Mitgliedern privat .

Wir wollen erreichen…

Der Verein unterstützt geflüchtete Menschen aus Krisenregionen dabei, sicher und selbstbestimmt zu leben, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Ethnie oder Glauben. In Deutschland wirkt er mit praktischer Integrationshilfe und in den Herkunftsländern durch Schaffung von Perspektiven, die ein würdevolles Leben, einen Neuanfang vor Ort ermöglichen.

Wir richten uns an…

Frauen und Kinder stehen im Mittelpunkt der Aktivitäten, denn deren Biografien sind in besonderem Maße durch Krieg und Vertreibung geprägt. Als schwächste Glieder der Gesellschaft, leiden sie während und nach einer Flucht besonders unter Fremdbestimmung, Perspektivlosigkeit und Traumatisierung.

Zu wichtigen Themen…

Neben der Minderung von existentiellen Nöten wie Hunger und dem fehlenden Dach über dem Kopf, unterstützt der Verein durch Bildungsmaßnahmen mit dem Ziel, letztendlich ein Stück Normalität zu ermöglichen in einem Umfeld, dass es erlaubt, selbstbestimmt und friedlich miteinander leben zu können.